Gesundheit & Medizin

Gernsheimer Weltmarktführer CompWare Medical schreibt Erfolgsgeschichte beim „Großen Preis des Mittelstandes“ fort

Das südhessische Unternehmen CompWare Medical® GmbH aus Gernsheim ist auch 2021 wieder für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert.
Der diesjährige Erfolg beruht auf dem digitalen Innovationsprojekt „maja sana®“.
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2021-05-03 14:24:02 )
Nach der letztjährigen Auszeichnung als „Finalist“ ist das erneute Erreichen der „Jurystufe“ für CompWare Medical® Bestätigung und Ansporn zugleich: Rückte 2020 noch das selbst entwickelte Methadon-Dokumentations- und -Dosiersystem „MeDoSys®“ die Gernsheimer in den Fokus der Jury, beruht der diesjährige Erfolg auf dem digitalen Innovationsprojekt „maja sana®“.

Der „Große Preis des Mittelstandes“ wird seit 1994 von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben und ist deutschlandweit eine der begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen. Als einziger Wirtschaftspreis bewertet er Unternehmen in ihrer Gesamtheit und zugleich in ihrer Rolle innerhalb der Gesellschaft. So fließt auch das Engagement des Mittelständlers in seiner Region maßgeblich in die Entscheidungen der Jury ein. Außerdem zählt die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen zu den Hauptkriterien. Wichtige Aspekte, die bei CompWare Medical® fest in der Unternehmensphilosophie verankert sind und in Gernsheim seit jeher „gelebt“ wer-den. Der Preis ist nicht dotiert, es geht ausschließlich um öffentliche Anerkennung unternehmerischer und gesellschaftlicher Leistungen – ohne finanzielle Anreize.

Nur 42 Unternehmen aus Hessen

Deutschlandweit stehen nun nur noch 667 Unternehmen – von ursprünglich 4.674 Teilnehmern – vor der letzten Wettbewerbshürde, in der zwölf Regionaljurys über „Finalisten“, „Preis-träger“ und „Sonderpreisträger“ entscheiden. CompWare Medical® ist dabei eines von nur 42 Unternehmen aus Hessen, die die „Jurystufe“ erreicht haben. Die Preisverleihungen selbst finden wieder im September und Oktober statt.

„Wir freuen uns riesig, uns auch in diesem Jahr wieder zum Kreis der besten regionalen Unternehmen zu zählen. Dass wir nach dem großartigen Erfolg mit ‚MeDoSys®‘ 2020 nun für ‚maja sana®‘ erneut nominiert worden sind, erfüllt uns natürlich mit großem Stolz“, kommentiert Geschäftsführer Gerd Meyer-Philippi. „Die Konkurrenz in Hessen ist enorm. Nichtsdestotrotz hoffen wir, den Erfolg nun mit ‚maja sana®‘ wiederholen oder vielleicht sogar steigern zu können“, so Meyer-Philippi.

CompWare Medical® ist weltweiter Marktführer für Methadon-Dosiersysteme und engagiert sich mit „maja sana®“ als Entwickler und Anbieter eines Cloud-basierten Medikamentenmanagement- und Vergabesystems. Kernelement der digitalen Lösung ist ein automatischer intelligenter Dispenser mit intuitiver Ein-Knopf-Bedienung. Er enthält Medikamente für sieben Tage und soll sicherstellen, dass Betroffene das richtige Medikament zur richtigen Zeit in der richtigen Dosis bekommen. Kommt es zu Problemen mit Einnahme oder Versorgung, können Apotheken, Pflegedienstleister, Notdienste und Angehörigen auf Wunsch automatisch per Push-Nachricht informiert werden.


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Marian Pawelka

069 1338 8039
Krögerstraße 2
60313 Frankfurt am Main - Deutschland
http://wbco.de/

Kontakt Marian Pawelka


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips