Wirtschaft & Industrie

VITA COLA verkauft erstmals mehr als 90 Millionen Liter pro Jahr

Trotz schwieriger Marktbedingungen wuchs VITA COLA 2020 deutlich stärker als der Markt und schloss ihr bis dato bestes Jahr ab. Besondere Akzente setzte die neue 0,33-l-Glasmehrwegflasche. Auch die zuckerfreien Getränke der Marke zogen neue Käufer an.
Vita Cola zieht positive Bilanz für 2020
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2021-03-11 12:08:56 )
Schmalkalden/Lichtenau, 11. März 2021. VITA COLA war 2020 so gefragt wie noch nie: Die Marke verkaufte im vergangenen Jahr insgesamt 90,5 Millionen Liter Colas, Limonaden und Energydrinks. Das ist ein Plus von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (87,4 Millionen Liter) – und das beste Ergebnis der Markengeschichte. „Gerade vor dem Hintergrund der außergewöhnlich schwierigen Marktbedingungen, beispielsweise durch geschlossene Gastronomie und ausgefallene Veranstaltungen, freut uns das sehr. Die fehlenden Außer-Haus-Mengen konnten in Lebensmitteleinzel- und Getränkehandel mehr als kompensiert werden“, bilanziert Seniormarkenmanagerin Claudia Meincke.

Colas und Limonaden über dem Durchschnitt, Energy fest etabliert
Das Absatzplus der Marke ergibt sich aus einer positiven Entwicklung des Portfolios über alle Segmente hinweg. Das Gros der Abverkäufe entfiel erneut auf VITA COLA Original. Sie legte sowohl in der zuckergesüßten als auch zuckerfreien Variante deutlich zu. Insgesamt verbuchte die fünf Produkte umfassende Cola-/Cola-Mix-Range ein Plus von 3,9 Prozent. Damit wuchs VITA COLA im Kernsegment stärker als der Markt in ihrem Vertriebsgebiet Ostdeutschland (+ 2,7 Prozent). Die sieben Limonaden stemmten sich sogar komplett gegen einen Negativtrend: Während ihr Markt in Ostdeutschland ein Minus von 2,3 Prozent hinnehmen musste, erzielten die VITA LIMOs 6,2 Prozent Zuwachs. „Es ist uns zudem gelungen, durch unser Angebot an zuckerfreien Colas und Limonaden neue Käufer für die Marke zu gewinnen“, sagt Claudia Meincke. Dank ihrer überdurchschnittlichen Entwicklung blieb VITA COLA sowohl bei Colas auch als Limonaden die Nummer 1 in Thüringen und die Nummer 2 in Ostdeutschland.

Auch die sieben Energydrinks der Marke hielten ihre gute Marktposition: Die Konkurrenz im Markt der Flavoured Energys hatte, nicht zuletzt durch große internationale Wettbewerber, zwar angezogen, trotzdem behauptete sich VITA ENERGY weiterhin als stabile Nummer 4 in Ostdeutschland. Die fruchtigen, von Natur aus energiegeladenen Drinks – mit Koffein aus natürlichen Quellen – haben die Marke besonders bei jungen Leuten stärker verankert. Das wurde 2020 durch zielgruppengerechte, Corona-regelkonforme Marketingaktivitäten wie Sampling-Aktionen in Parks oder Fußgängerzonen unterstützt.

Erfolgreicher Start für die 0,33-l-Glasflasche
Einen bemerkenswerten Absatzerfolg verzeichnete die im April 2020 neu eingeführte und schon jetzt sehr beliebte 0,33-l-Individual-Glasmehrwegflasche, in der drei Colas und zwei Limonaden der Marke erhältlich sind. „Die wiederverschließbare und handliche Flasche wurde explizit für den Außer-Haus-Konsum konzipiert“, erklärt Claudia Meincke, „und obwohl gerade diese Kanäle 2020 sehr eingeschränkt waren, hat die Nachfrage nach dem Kleingebinde unsere Erwartungen für das erste Jahr weit übertroffen.“ Mit dieser praktischen, umweltfreundlichen Flasche im typischen VITA COLA Design konnte die Marke bei vielen Konsumenten punkten. Inzwischen sind die 0,33-l-Flaschen auch im klassischen „Sixpack“ erhältlich. „Nach Ende des Lockdowns und mit Wiedereröffnung der Gastronomie, von Bars und Clubs, also mit typischen Außer-Haus-Verwendungen, erwarten wir für unseren Senkrechtstarter ein weiteres signifikantes Wachstum“, so Claudia Meincke.

Bekannt, beliebt und als regionales Produkt geschätzt
Zusätzlichen Aufwind im Außer-Haus-Konsum wird der Trend zu mehr Regionalität geben. „Aus der Gastronomie bekommen wir klare Signale, dass man sich noch stärker auf regionale Produkte fokussieren wird. Als etablierte regionale und zudem sehr bekannte Marke sind wir dafür bestens positioniert.“

„Wir haben 2020 ein neues Absatzhoch verzeichnet, neue Käufer gewonnen und uns in der jungen Zielgruppe weiter durchgesetzt. All das bestätigt, dass wir mit trendgerechten Getränken, die mit einem breiten Sortiment an Flaschen und Gebinden alle Konsumsituationen abdecken, goldrichtig liegen.“, bilanziert Claudia Meincke.

VITA COLA ist eine Marke der Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH aus Schmalkalden (Thüringen), einem Unternehmen der HassiaGruppe. Unter der Dachmarke VITA COLA sind 19 alkoholfreie Erfrischungsgetränke erhältlich: vier Colasorten, ein Cola-Orangen-Mix, sieben Limonaden und sieben Energydrinks. Im Portfolio enthalten, sind auch sechs zuckerfreie Erfrischungsgetränke.


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Christine Weissbach

034205-832170
Schwanenweg 72
04420 Markranstädt - Deutschland

Kontakt Christine Weissbach


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips