Medien & Telekommunikation

Mediengruppe RTL Deutschland im Juli 2020: 27,3 Prozent Monatsmarktanteil bei den 14-59-Jährigen

Neuer Highscore-Wert für RTLplus
Die RTL TV Crew beim Formel 1 Grand Prix in Monaco , Copyright: Mandoga Media
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2020-07-31 18:49:54 )
Starkes Interesse an Sport, Information und Unterhaltung prägen die starken Reichweiten der Sender und Angebote der Mediengruppe RTL Deutschland im Juli. Nach einem herausragenden Start der Formel 1 nach Corona-bedingter Verzögerung war das dritte Formel-1-Rennen der Saison die meistgesehene Sendung des Monats bei RTL. Durchschnittlich 4,50 Millionen Zuschauern ab 3 Jahre (34,2 %) (19.7., Budapest) 32,6 Prozent der 14-59-Jährigen verfolgten die Rekordjagd des amtierenden Weltmeisters Lewis Hamilton. Mit weiter großem Interesse an den Folgen der Corona-Pandemie verfolgen die Menschen die News- und Informationssendungen der Mediengruppe RTL: Die Nachrichtensendung RTL Aktuell überzeugte im Juli erneut mit starken Quoten und zählte zu den Top 5 der meistgesehenen Sendungen bei RTL. Die höchste Reichweite erzielten die Hauptnachrichten am 5. Juli mit 3,83 Millionen Zuschauern ab 3 Jahre (19,7%) und einem Marktanteil von 21,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Die Nachrichten und News Spezials zur Corona-Pandemie erreichten bei der Nachrichtenmarke ntv zudem starke Marktanteile von im Schnitt bis zu 7,6 Prozent. In der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer erreichte NITRO mit 2,6 Prozent den bisher besten Monats-Marktanteil im laufenden Jahr. Mit „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“ landete RTLZWEI den bisher erfolgreichsten Neustart des Jahres mit 7,2 Prozent (14-49) bzw. 13,4 Prozent (14-29) und erreichte bei den 14- bis 29-Jährigen die Marktführerschaft in der Primetime. Gleichzeitig schafft es die neue Show auch auf Platz 2 der meistabgerufenen Inhalte beim Streaming-Dienst TVNOW auf Sendungsbasis hinter „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ und vor dem TVNOW Original „Paradise Hotel“. Der Gesamtmarktanteil von RTLZWEI stieg im Vergleich zum Juni um 0,3 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent (14-49). RTLplus erzielt mit 2,1 Prozent beim Gesamtpublikum (3+) einen neuen Bestwert seit Senderbestehen. Neuer Highscore-Wert auch in der Kernzielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen: Hier liegt der Monatsmarktanteil im Juli bei 2,9 Prozent. Das General Interest Portal RTL.de erreicht erstmals mit 1,44 Millionen Rang 3 der Mediengruppe RTL Sites nach Fans bei Facebook.

Zusammen erreichen die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Juli einen Monatsmarktanteil von starken 27,3 Prozent (14-59). RTL erzielte bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern im Mai einen Monatsmarktanteil von 9,7 Prozent und lag damit im Sendervergleich vor dem ZDF (8,4%) und der ARD (7,5%). Sat.1 verzeichnete einen Monatsmarktanteil von 7,4 Prozent, ProSieben kam auf 6,2 Prozent. Darauf folgten VOX (6,0%), Kabel 1 (5,2%) und RTLZWEI (3,9%). NITRO erreichte bei den 14- bis 59-Jährigen 2,2 Prozent Marktanteil, RTLplus kam auf 1,9 Prozent und SUPER RTL verzeichnete im Mai einen Monatsmarktanteil von 1,6 Prozent. Der Nachrichtensender ntv kam auf 1,2 Prozentpunkte im Juni. VOXup erzielte stabile 0,5 Prozent Monatsmarktanteil.
Bei den Zuschauern ab drei Jahren kam RTL auf einen Monatsmarktanteil von 7,8 Prozent. Damit lag der Sender hinter ZDF (13,2%) und ARD (10,5%). Sat.1 erzielte beim Gesamtpublikum 5,9 Prozent, VOX erreichte 4,5 Prozent, ProSieben kam auf 3,7 Prozent und Kabel 1 erzielte 3,8 Prozent. RTLZWEI verzeichnete im Juli 2,6 Prozent Marktanteil. Auf den weiteren Plätzen folgten RTLplus (2,1%), NITRO (1,7%), SUPER RTL (1,4%) sowie ntv (1,2%). VOXup kam im Juli auf 0,3 Prozentpunkte.

Die Sender der Mediengruppe RTL im Überblick:


Nach knapp viermonatiger, Corona-bedingter Verzögerung feierte die Formel-1-Saison im Juli ihren diesjährigen Auftakt bei RTL und zählte sogleich zu den reichweitenstärksten Sendungen. Mit durchschnittlich 4,50 Millionen Zuschauern ab 3 Jahre (34,2 %) war das dritte Formel-1-Rennen der Saison (19.7., Budapest) die meistgesehene Sendung des Monats bei RTL. 32,6 Prozent der 14-59-Jährigen verfolgten die Rekordjagd des amtierenden Weltmeisters Lewis Hamilton. Insgesamt 4,48 Millionen Zuschauer (27,7%, 14-59: 25,9 %) sahen den Start der Saison im österreichischen Spielberg (05.07.). Der Große Preis der Steiermark (12.7.) lockte 3,55 Millionen Fans (26,1%) und 24,0 Prozent der 14- bis 59-Jährigen an die Bildschirme.


RTL Aktuell konnte im Juli weiter mit starken Quoten überzeugen und zählte zu den Top 5 der meistgesehenen Sendungen bei RTL. Die höchste Reichweite erzielten die Hauptnachrichten am 5. Juli mit 3,83 Millionen Zuschauern ab 3 Jahre (19,7%) und einem Marktanteil von 21,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.


Auch „GZSZ“ bleibt erfolgreich: Die höchste Reichweite beim Gesamtpublikum gab es für die tägliche Serie am 6. Juli mit 3,05 Millionen Zuschauern (11,5%). Bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag der Marktanteil für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bei 17,0 Prozent (2,10 Mio.), bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 19,6 Prozent (1,37 Mio.).


Für starke Marktanteile in der Primetime bei VOX sorgte im Juli „Goodbye Deutschland“ (bis zu 7,9 Prozent der 14- bis 59-Jährigen und bis zu 9,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen). Im Anschluss punktete auch „Prominent!“ mit bis zu 9,6 Prozent (14-59) und 11,8 Prozent (14-49). Außerdem konnte „Hot oder Schrott – Die Allestester“ sonntags um 20:15 Uhr bis zu 7,4 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (9,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen) begeistern. Und nicht nur da: Denn auch in der Access Primetime erreichte die Test-Doku bis zu 7,8 Prozent Marktanteil (14-59). Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil hier sogar bei bis zu 8,8 Prozent.

Am Sonntag sicherten sich außerdem „Die Autodoktoren“ Marktanteile von bis zu 8,3 Prozent (14-59) und 9,2 Prozent (14-49) im Anschluss an „auto mobil“. Das VOX Automagazin sahen bis zu 7,4 Prozent der 14- bis 59-Jährigen und bis zu 8,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Bereits am Samstag konnten „Der Hundeprofi“ (8,9 Prozent 14- 59 Jahre, 10,4 Prozent 14-49 Jahre), „hundkatzemaus“ (8,3 Prozent 14- 59 Jahre, 11,4 Prozent 14-49 Jahre) sowie „Martin Rütters Helden auf vier Pfoten“ (7,9 Prozent 14- 59 Jahre, 9,4 Prozent 14-49 Jahre) überzeugen.

In der werktäglichen Daytime punktete der Kölner Sender dann mit „Zwischen Tüll und Tränen“ (bis zu 9,3%) und „Shopping Queen“ (bis zu 8,2 Prozent, jeweils 14-59 Jahre).

ntv erreicht im Juli beim Gesamtpublikum erneut einen sehr guten Marktanteil von 1,2 Prozent (14-59: 1,1%). Besonders erfolgreich läuft weiterhin die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung von ntv am Vormittag. Hier liegt der Nachrichtensender von Montag bis Freitag zwischen 6 und 12 Uhr mit einem starken Marktanteil von 2,5 Prozent einmal mehr als deutlich vor der Info-Konkurrenz (Welt: 1,8%; Phoenix: 1,3%).

ntv hielt die Zuschauer auch im vergangenen Monat über die Entwicklungen rund um die Corona-Krise umfassend auf dem Laufenden und stieß damit sowie mit der Berichterstattung zum Handelskrieg zwischen den USA und China auf großes Interesse. Die Nachrichten und News Spezials dazu erreichten starke Marktanteile von im Schnitt bis zu 7,6 Prozent. Die Telebörse verzeichnete mit im Schnitt bis zu 5,0 Prozent ebenfalls sehr gute Marktanteile.
Zudem punktete ntv vor allem mit seinen News Reportagen wie „Ausgeliefert – im Visier der Großclans“ mit einem Marktanteil von 1,7 Prozent beim Gesamtpublikum (MA 14-59: 1,8%) oder „Verschwörungstheorien – Fake-Facts erobern die Welt“, die vor allem bei den jungen Männern zwischen 14 und 29 Jahren einen sehr guten Marktanteil von 6,3 Prozent erreichte (3+: 3,7%). Auch die ntv Talks „Klamroths Konter“ und #timeline punkteten in dieser Zielgruppe mit im Schnitt bis zu 5,3 Prozent Marktanteil.


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Mandoga Media Evelyn Kilb

0179 4902268
Hauptstrasse 222
79576 Weil am Rhein - Deutschland

Kontakt Mandoga Media Evelyn Kilb


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips