Religion

Die Scientology Kirche helfen Mitarbeitern, Gemeindemitgliedern und der Gemeinde

( PR4US.com | Pressemitteilung | 2020-07-11 04:35:56 )
Der Los Angeleno berichtet, wie die von der Scientology Kirche ergriffenen Maßnahmen dazu geführt haben, dass es in ihrer Sunset-Niederlassung keinen einzigen Fall einer Corona-Infektion gibt.

„Durch die frühzeitige Einführung strenger Vorsichtsmaßnahmen haben Hunderte von Scientologen eine Corona-Infektion vermieden“, schrieb Tony Pierce, ein Reporter der Los Angeleno, der sich an die Kirche gewandt hatte, um sich über ihre Vorgehensweise bei der Pandemie zu informieren.

Hier sind einige Auszüge aus seinem Interview mit Bari Berger, der PR-Beauftragten der Kirche.

Welche Sicherheitsmaßnahmen haben Sie für die Menschen, die dort in der Kirche und in den Wohnräumen arbeiten, umgesetzt?

Wir halten uns an die Safe-at-Home-Verordnung, wenden alle Vorschriften an und übertreffen diese noch, da das Wohlergehen unserer Mitarbeiter, Gemeindemitglieder und der Gemeinde unsere Priorität ist. Einer der ersten Schritte, die wir unternommen haben, bestand darin, das stärkste Desinfektionsmittel zu finden und es zu verwenden, um unsere Kirchen und die Unterkünfte unserer Mitarbeiter jeden Tag mehrmals täglich zu desinfizieren, unter Einsatz spezieller Nebelgeräte, damit alle Oberflächen erreicht werden.

Wir haben Anfang März alle kirchlichen Zusammenkünfte ausgesetzt, Regeln zur sozialen Distanzierung eingeführt und die Temperatur jedes Gemeindemitglieds mit einem berührungslosen Thermometer gemessen, bevor sie unsere Kirche betraten. Die Temperaturen der Mitarbeiter werden täglich gemessen und alle tragen im Freien Masken.

Gleichzeitig haben wir verlässliche Informationen zu wirksamen Präventionsmaßnahmen gesammelt und diese in Form von Broschüren veröffentlicht und unseren Mitarbeitern und Gemeindemitgliedern zur Verfügung gestellt, darunter „Wie man sich und andere gesund hält“, „Wie Sie sich selbst & andere mit Mundschutz und Handschuhen schützen“ und „Wie Sie die Ausbreitung von Krankheiten durch Isolation verhindern“. Wir haben ein „Wie man gesund bleibt“ Online-Präventionscenter erstellt, welches in 20 Sprachen verfügbar ist.“

Einige Kirchen in Los Angeles haben ihre Gemeinden mit Livestreaming oder Aufzeichnungen ihrer Sonntagsandachten auf ihren Websites oder YouTube erreicht. Sie haben vor kurzem die ehemaligen KCET-Studios am Sunset Boulevard gekauft. Verwenden Sie diese Einrichtung, um an Ihre Mitglieder zu senden, damit sie zuhause bleiben können?

Ja, wir senden aus den ehemaligen KCET-Studios am Sunset Boulevard, die jetzt Scientology Media Productions heißen. Von dort aus startete das Scientology Network im März 2018. Es wird in 17 Sprachen auf Scientology.tv gestreamt und kann auf DIRECTV-Kanal 320 angesehen werden, sodass wir mit Scientologen und der ganzen Welt in Kontakt bleiben können.

Zum Beispiel haben wir die neue Serie „Scientologists @ home“ gestartet, die viele Menschen auf der ganzen Welt zeigt, die sicher und gesund bleiben und die im Leben erfolgreich sind. Unsere Mitglieder bleiben auch über die soziale Medien, Webinare und andere Online-Veranstaltungen und -Konferenzen mit der Kirche in Verbindung.

Warum war es für die Kirche wichtig, so früh und schnell auf das Corona-Virus zu reagieren, bevor ähnliche Maßnahmen an anderer Stelle ergriffen wurden?

Weil eine Unze Vorbeugung eine Tonne Heilung wert ist, war das Ziel unseres kirchlichen Leiters David Miscavige von Anfang an eine Tonne Vorbeugung, um keine Unze Heilung erforderlich zu machen. Er war die treibende Kraft hinter der Reaktion der Kirche auf diese Krise.
Diese Pandemie ist zwar anders als alles, was wir jemals in unserem Leben erlebt haben, sie ist jedoch im Wesentlichen ein öffentlicher Notfall, und die Kirche hat eine lange Tradition im Bereich der Notfall- und Katastrophenhilfe.

Unsere Ehrenamtlichen Geistlichen waren seit dem 11. September 2001 bei praktisch jeder größeren Katastrophe weltweit im Einsatz und wir gehören oft zu den Ersten, die ankommen. Im Jahr 2018 zum Beispiel waren die Ehrenamtlichen Geistlichen innerhalb von 24 Stunden nach dem Ausbruch des Woolsey-Feuers vor Ort. Insgesamt 500 Ehrenamtliche Geistliche leisteten Katastrophenhilfe in Agoura Hills, Camarillo und Thousand Oaks. Wir haben also nie auf Anweisungen gewartet, um das zu tun, was getan werden muss. Wir handeln schnell und das kann den Unterschied ausmachen.

Hat die Kirche angesichts der Pandemie eine Botschaft an ihre Mitglieder geschickt, wie „Es wird alles gut gehen“, „Das wird dich stärker machen“ oder Ähnliches? Oder sagt die Kirche dergleichen nicht?

Die Botschaft unserer Kirche an ihre Mitglieder lautet: Gehen Sie mit gutem Beispiel voran, treffen Sie alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen und kümmern Sie sich um Ihre Nachbarn, Familien und Freunde. Obwohl wir alle Abstand halten, sitzen wir alle im gleichen Boot.

Wir fordern die Menschen auch auf, das zu verbreiten, was jeder von uns kann: ein Lächeln. Zu diesem Zweck haben wir kürzlich ein aufmunterndes Musikvideo veröffentlicht, in dem Künstler aus der ganzen Welt wie Chick Corea, Stanley Clarke, Diego Verdaguer und Tebogo Louw sowie eine ganze Reihe von Leuten, die LA ihr Zuhause nennen, darunter David Campbell und Mark Isham, zu sehen sind. Alle vereinen sich, um die Kraft der Zusammengehörigkeit zu zeigen, selbst in einer Zeit, in der wir alle getrennt sind. Das Video ging schnell viral und steht jetzt bei 10 Millionen Aufrufen auf YouTube.… All diese Künstler wollten die Botschaft vermitteln, dass man einen positiven Einfluss ausüben kann, selbst wenn man zuhause festsitzt.
___________
Den vollständigen Artikel finden Sie auf der Website von Los Angeleno. Weitere Informationen zu den Reaktionen der Kirche auf die Pandemie finden Sie im Ressourcenzentrum „Wie man gesund bleibt“ auf der Scientology Website. Die Website enthält viele Informationen, wie man sich und seine Mitmenschen effektiv vor Viren und Bakterien schützen kann.

Die Website ist in 20 Sprachen verfügbar und wird von der Scientology Kirche als öffentlicher Dienst angeboten.


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Frank Busch

040/3560070
Domstraße 9
20095 Hamburg - Deutschland

Kontakt Frank Busch


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips