Gesellschaft & Kultur

Von Obdachlos bis hoffnungsvoll - Obdachlosigkeit verstehen

( PR4US.com | Pressemitteilung | 2019-06-13 17:34:09 )
Bewusstsein für ein Problem schaffen, das Tausende von Familien in der Tampa Bay Area betrifft.

Katina Lowrey sprach von Herzen und aus eigener Erfahrung bei „Homeless to Hopeful“, einem Seminar bei United for Human Rights Florida in der Innenstadt von Clearwater.

Lowreys Eltern ließen sie, als sie 14 Jahre alt war und ihre jüngere Schwester auf der Straße zurück, um nur für sich selbst zu sorgen. Sie bekam aber ihr Leben in den Griff und mit 18 Jahren hatte sie eine eigene Wohnung und musste nicht mehr auf der Straße leben.

Laut der Obdachlosenzählung von 2018 im Hillsborough County schlafen fast 1.800 Männer, Frauen und Kinder auf den Straßen, hinter Gebäuden, in Lagern, in Autos, Notunterkünften und in Übergangsheimen im Tampa-Hillsborough County. Das US-Department of Housing and Urban Development berichtet, dass im Haushaltsjahr 2015/16 fast 2.000 Menschen in Pinellas obdachlos waren - viele davon Kinder.

Um andere zu erreichen und auf dieses dringende Problem aufmerksam zu machen, gründete Lowrey die in Tampa ansässige gemeinnützige Organisation H.O.P.E.F.U.L. Inc. Zu ihren Angeboten gehören warme Mahlzeiten, Umzüge, Kleidung und Schuhe, Arbeits- und Wohnressourcen, Transport und ein persönlicher „Botschafter“, der die Menschen persönlich anleitet, wie man sich selbst versorgt. H.O.P.E.F.U.L. erhält Unterstützung von privaten Geldgebern durch Spenden und durch Firmen Sponsoring.

"Unsere Mission ist es, Hoffnung und Lösungen für die Probleme zu schaffen, mit denen Einzelpersonen, Kinder, Familien und die Gemeinde konfrontiert sind, wenn sie obdachlos sind oder Gefahr laufen, obdachlos zu werden", sagte Lowrey. "Wir wollen die Hoffnung sein, die wir sehen wollen, unterstützen diejenigen, die in Not sind, vernetzen uns und bleiben H.O.P.E.F.U.L.".

Lowrey verwendet bei H.O.P.E.F.U.L. das Unterrichtsmaterial von United for Human Rights (UHR), da Obdachlosigkeit ein Verstoß gegen Artikel 25 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen darstellt, der folgende Klausel enthält: „Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der ihm und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung und ärztliche Versorgung, notwendige soziale Leistungen, sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände. "

Der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für das Recht auf Wohnen, Leilani Farha, bezeichnet Obdachlosigkeit in der heutigen Welt als eine menschliche Katastrophe. "Das Recht auf Wohnraum ist nicht nur eine Parole", schrieb sie in einem Artikel auf der Website des Büros der Vereinten Nationen des Hochkommissars für Menschenrechte (OHCHR). „Wie die Menschenrechte im Allgemeinen bietet es konkrete Standards, die umgesetzt und dessen Fortschritt gemessen werden kann. Die Ergebnisse können transformativ sein und uns von der Nächstenliebe weg zu sozialer Gerechtigkeit führen. “

Die Scientology-Kirche und Scientologen unterstützen United for Human Rights und ihr Programm für junge Menschen Youth for Human Rights International. Inspiriert von dem Menschenfreund und Stifter der Scientology L. Ron Hubbard, der schrieb: „ Menschenrechte müssen als Tatsache verwirklicht werden, nicht als idealistischer Traum.“ Die Kirche stellt diese Materialien für Menschenrechtserziehung Pädagogen, Mentoren, Gemeindeprogrammen und Einzelpersonen kostenlos zur Verfügung, die danach suchen, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.

United for Human Rights hat sich zu einer echten Basisbewegung entwickelt - der weltweit größten nichtstaatlichen Kampagne zur Aufklärung über die Menschenrechte, die in 195 Ländern und 27 Sprachen durchgeführt wird und von Tausenden von Aktivisten, Beamten, Gruppen und Organisationen unterstützt wird.

Weitere Informationen über den UN-Sonderberichterstatter zum Recht auf angemessene Unterbringung finden Sie auf der OHCHR-Website. Weitere Informationen zu United for Human Rights finden Sie auf HumanRights.com oder in einem Video über die Geschichte der Initiative unter Voices for Humanity im Scientology-Network.TV.


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Frank Busch

040/3560070
Domstraße 9
20095 Hamburg - Deutschland

Kontakt Frank Busch


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips