Bildung, Beruf & Sprachen

21. Rotary Rhetorik Wettbewerb in Trier

Der Rhetorikwettbewerb ist seit 21 Jahren in Folge ein Erfolgsmodell der Motivation. Jedes Jahr zeichnet der Rotary Club Trier hervorragende Leistungen von Schülerinnen und Schülern aus, die eine Jury sowohl mit dem Inhalt als auch mit der Präsentation ihres Vortrags überzeugen konnten.
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2018-03-16 19:15:19 )
Diesjährige Siegerin wurde Marie Fritzen (16) vom Friedrich-Wilhelm-Gymnasium in Trier. In einer Feierstunde am 1. März im Barocksaal des Hauses Bernard Massard erhielt sie für ihren Vortrag "Jugendsprache als Beispiel für Veränderung von Sprache" das Preisgeld von 450 Euro. Die Zuhörer waren beeindruckt vom analytisch klaren wie kurzweiligen Vortrag der Preisträgerin. Sie hatte mit ihrer herausragenden Leistung nicht nur ihr Preisgeld verdient, sondern auch für ihre Schule eine zusätzliche Spende von 500 Euro für die Anschaffung von Sachmitteln. Auf dem 2. Platz folgte Victoria Bremm vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Schweich mit ihrem Vortrag "Rettungsdienst-Lebensretter in der Kritik: rechtmäßig?" Den 3. Platz belegte Hanna Ludes, Max-Planck-Gymnasium Trier, mit einem „Plädoyer für einen gelassenen Umgang mit hier lebenden Wölfen".

Der amtierende Rotary Präsident Georg Stephanus hob die Leistung aller acht jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hervor: „Ihr seid allesamt Gewinner! Ihr habt im Kreis Eurer Mitschüler als Beste überzeugt und Ihr habt Eure Schule im finalen Rhetorik Wettbewerb vertreten. Ihr habt aber noch viel mehr gewonnen. Ihr habt eigene Grenzen überwunden und viel persönliches Engagement gezeigt. Ihr habt mit viel Sachverstand komplexe Zusammenhänge in verständliche Worte gefasst und Ihr habt den Mut bewiesen, Eure Vorträge öffentlich zu präsentieren. Ihr habt Souveränität und Selbstbewusstsein gewonnen und könnt wirklich stolz auf Eure Leistung sein!“ Als Anerkennung erhielten alle einen Gutschein der Buchhandlung Stephanus. Die Schüler hatten sich der siebenköpfigen Jury gestellt, bestehend aus Dr. Andrea Mohr (RC Trier Hochwald), Anne Klemeyer und Michael Schulze (beide vom Rotaract Club Trier), ebenso den Rotariern Karl Eping, Dr. Thomas Steinhauer, Bernhard Wabnitz und Dr. Jan Glockauer.

Über Rotary Club Trier:
Rotary bildet als Gemeinschaft von Berufsleuten in Führungspositionen ein weltweit aktives, sozial engagiertes Netzwerk. 1905 in Chicago gegründet, hat die Organisation heute mehr als 1,2 Millionen Mitglieder in 34000 Clubs in mehr als 200 Ländern der Welt. Rotarier unterstützen humanitäre und gemeinnützige Projekte, engagieren sich für Frieden und Völkerverständigung. Ein wichtiges weltweites Engagement gilt dem Ausrotten der Kinderlähmung. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Jugendarbeit. Rotary ist der größte, nicht kommerzielle Anbieter von Jugend-Austauschprogrammen. Jährlich nehmen mehr als 10.000 Jugendliche an weltweiten Austauschprogrammen teil.

Ansprechpartner Presse:
Dr. Thomas Steinhauer
Tel.: 0651 97 53 20
info@dempfle-steinhauer.de


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Hiltrud Zock
http://agenturhaus.de/

Kontakt Hiltrud Zock


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips