Reise, Freizeit & Sport

Ungarische Staatsbahn MÁV-START erweitert den Einsatz von IVU.rail

Integrierte Planung und Disposition von mehr als 9.000 Mitarbeitern
Ungarische Staatsbahn MÁV-START erweitert den Einsatz von IVU.rail (Bild: Rikloam / CC BY-SA 4.0)
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2017-11-08 13:07:49 )
Berlin/Budapest, 7. November 2017 – Die Personenverkehrstochter der ungarischen Staatsbahn, MÁV-START Zrt., verlängert ihren Vertrag mit der Berliner IVU Traffic Technologies. Bereits seit 2008 nutzt das Bahnunternehmen die Standardsoftware IVU.rail für die Planung und Disposition von Fahrzeugen und Personal. Erst im vergangenen Jahr war das System erweitert worden.

Als größte Tochter der MÁV betreibt MÁV-START mit rund 1.000 Zügen und 3.000 Lokführern den Großteil des schienengebundenen Personenverkehrs in Ungarn. Für deren Planung und Disposition nutzt das Unternehmen die integrierte Standardsoftware IVU.rail. MÁV-START verlängerte den Vertrag mit der IVU nun um weitere zwei Jahre bis einschließlich September 2019. Seit vergangenem Jahr plant und disponiert das Unternehmen zudem zusätzliche 6.000 Mitarbeiter mit der IVU-Lösung, darunter 3.000 Zugbegleiter sowie 3.000 stationäre Angestellte wie Kassierer und Sicherheitsinspektoren.

„IVU.rail hat hat seine Leistungsfähigkeit in den vergangenen Jahren gezeigt. Wir konnten damit sowohl die zentrale als auch die dezentrale Einsatzplanung von Fahrzeugen und Personal des gesamten Unternehmens bewältigen“, sagt Imre Rácz, Leiter Operation Support bei MÁV-START. „Jetzt können wir die Disposition für alle Mitarbeiter in einem System durchführen, das vereinfacht die Planungsarbeit enorm. Wir gewinnen dadurch Flexibilität und erhalten mehr Dispositionsmöglichkeiten im Betrieb.“

Das intelligente Vorschlagswesen von IVU.rail unterstützt die Planer von MÁV-START dabei, stabile und bedarfsgerechte Dienstpläne und Wochenschemen zu erstellen. Das System berücksichtigt die für die jeweilige Personalgruppe geltenden gesetzlichen und betrieblichen Regeln und notwendigen Qualifikationen. Das mobile Mitarbeiterportal IVU.pad.employee gibt den Mitarbeitern künftig zudem direkten Kontakt zur Disposition. Sie können damit Dienste und aktuelle Informationen online einsehen und beispielsweise Urlaubswünsche einreichen.

„Wir sind sehr glücklich über die lange und enge Zusammenarbeit mit MÁV-START und freuen uns daher sehr über die Vertragsverlängerung“, sagt André Shooman, zuständiger Bereichsleiter bei IVU Traffic Technologies. „Mit IVU.rail erfüllen wir den Wunsch von Bahnunternehmen nach einem zentralen System für ihre gesamte Ressourcenplanung – und die Erweiterung des Systems bei MÁV-START auf stationäre Personale unterstreicht deutlich, wie flexibel unsere Standardlösung dabei ist.“


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Stefan Steck
http://www.ivu.de/

Kontakt Stefan Steck


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips