Bau & Immobilien

Eigenheimbesitzer lassen Einbrecher zu viel Zeit, um ein Grundstück auszuspionieren

Die meisten Alarmsysteme reagieren erst, wenn ein Fenster oder eine Tür gewaltsam geöffnet wird. Doch häufig halten sich Täter vor dem eigentlichen Einbruch längere Zeit auf einem Grundstück auf, ohne dass die Alarmanlage einen Alarm auslöst. Dadurch wird wertvolle Zeit zur Einbruchabwehr verschwendet.
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2017-06-08 20:40:38 )
Die hohe Einbruchgefahr in Deutschland veranlasst immer mehr Eigenheimbesitzer zu umfangreichen Sicherungsmaßnahmen. Dabei stehen vor allem Videoüberwachung und Alarmanlagen hoch im Kurs. Doch leider haben die meisten der aktuell verfügbaren Systeme einen großen Nachteil: Sie reagieren erst, wenn der Einbruch tatsächlich stattfindet. Im Durchschnitt verbringen Einbrecher jedoch 6 bis 14 Minuten auf einem Grundstück, bevor sie in das Gebäude eindringen. In dieser Zeit können die Täter fast immer unbehelligt die Schwachstellen des Hauses auskundschaften, Einstieghilfen wie Gartenleitern suchen und überprüfen, ob jemand im Haus ist. Erfolgt der Einbruch, dauert es häufig zu lange, bis die Polizei alarmiert ist. Bei einigen Systemen erhält der Hauseigentümer eine SMS auf sein Mobiltelefon und muss sich um die Alarmierung der Polizei selbst kümmern. Andere Anlagen lösen zwar einen Alarm aus, dieser wird jedoch nicht automatisch an die Polizei weitergeleitet. Auf diese Weise kommt es oft zu unnötigen Zeitverzögerungen, die den Einbrechern in die Hände spielen. Das Eigentum und die körperliche Unversehrtheit der Bewohner werden damit hohen Risiken ausgesetzt. Seit einiger Zeit werden aber Alarmsysteme angeboten, die Langfingern praktisch keine Chance mehr lassen.
Marc Sattler, Sicherheitsfachmann und Geschäftsführer von SECPLAN Schutz-Haus in Reichelsheim, kombiniert Alarmtechnik, die ursprünglich für das Militär entwickelt wurde, mit einer Live-Videoüberwachung und der Vernetzung mit einer Sicherheitsleitstelle. „Normale Alarmanlagen haben alle einen gravierenden Schwachpunkt. Sie lösen erst aus, wenn der Einbrecher schon fast im Haus ist“, erklärt Sattler. „Erstklassige Alarmsysteme erkennen Eindringlinge schon beim Betreten des Grundstücks. Bei unserer Lösung wird dabei automatisch eine Sicherheitsleitstelle alarmiert. Die Profis dort identifizieren Einbrecher unmittelbar und leiten sofort effektive Gegenmaßnahmen ein. Damit erreicht der Hausbesitzer ein praktisch undurchdringliches Sicherheitsniveau“, so der Alarmanlagen-Fachmann.
Über SECPLAN
Seit 1997 ist die SECPLAN Technik GmbH Berater und Distributor für innovative Produkte im Bereich der elektronischen Sicherheitstechnik für den deutschsprachigen Raum. Die Arbeits-Schwerpunkte bilden hochwertige Komplettsystemlösungen und Ergänzungen zu bestehenden Einbruchmeldeanlagen und Einbruchmeldezentralen. Ergänzt wird das Portfolio durch ein breites Angebotsspektrum im Bereich der Freiland- und Außenüberwachung.
Die Anwendungsgebiete erstrecken sich von kleinen Objekten im gehobenen privaten Bereich bis hin zu gewerblichen Großanlagen wie Kraftwerken, Solar/Windparks, Umspannwerken und anderen industriellen Anlagen.


Presseinformation

SECPLAN Technik GmbH
Buchenstraße 15 D-64385 Reichelsheim

06164 / 6420-410

Ansprechpartner
Stefanie Spijkers
Marketing
http://www.schutz-haus.com

eMail

Veröffentlicht durch

Michael Eichler

0176-82149024
Wingertstraße 28
64380 Roßdorf - Deutschland
http://www.scriptorium-pr.de

Kontakt Michael Eichler


 

 

 

 

 

 

SECPLAN Technik GmbH kontaktieren


 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips