Film, Show & Unterhaltung

Weltweite Verkaufserfolge für die ORF-Enterprise auf der MIPTV 2017 in Cannes

Neben ORF Universum-Dokumentationen erfreut sich auch fiktionaler Content aus Österreich großer Beliebtheit bei internationalen Broadcastern.
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2017-04-06 19:14:57 )
Bilder zur Meldung auf http://presse.leisuregroup.at/orf-enterprise/miptv2017

Cannes (LCG) – Das Content Sales International-Team der ORF-Enterprise unter der Leitung von Marion Camus-Oberdorfer kehrt von der MIPTV 2017 in Cannes mit beachtlichen Verkaufserfolgen zurück, die das hohe Interesse an Qualitätsproduktionen des ORF unterstreichen.

„Die einzigartige Qualität der ORF-Produktionen ist das beste Argument, um am internationalen Markt Erfolge zu erzielen. Das steigende Interesse an fiktionalen Inhalten zeigt das starke Zusammenspiel der österreichischen Filmwirtschaft mit dem ORF auf und unterstreicht die Wettbewerbsfähigkeit des Produktionsstandorts“, kommentiert Camus-Oberdorfer.

ORF Universum-Produktionen überzeugen Sender auf allen Kontinenten

Im Rahmen des alljährlichen Dinners der ORF-Enterprise lud das Content Sales International-Team zu einem Vorab-Screening der neuen ORF Universum-Dokumentation „Brahmaputra – Himmelsfluss aus dem Himalaya“ (Koproduktion mit CCTV 1ß, VITVC, ARTE France und ZDF) und konnte den in 4K produzierten Naturfilm sofort an die schwedische Anstalt SVT verkaufen. SVAT sicherte sich auch den Zweiteiler „Die Kanarischen Inseln“, der kürzlich auch an ARTE (Deutschland und Frankreich), SRF (Schweiz), RTL (Niederlande), TV AD (Vietnam) und NHK (Japan) erfolgreich verkauft wurde. SVT wird ebenfalls die preisgekrönte Dokumentation „Wüstenkönige – Die Löwen der Namib“ ausstrahlen, deren zweiter Teil auf dem renommierten Jackson Hole Wildlife Film Festival & Summit Premiere feiern wird.

Al Jazeera (Quatar) und AB (Frankreich) schlugen bei den Wissenschaftsproduktionen „Smart Cities“ und „Techno Sapiens – Die Zukunft der Menschheit“ zu. Das wöchentliche ORF-Wissenschaftsmagazin „Newton“ wird künftig bei TV AD im Vietnam gemeinsam mit weiteren 25 ORF Universum-Dokumentationen ausgestrahlt werden.

Die deutsche WDR sicherte sich die Serienerfolge „Bösterreich“ und „Altes Geld“. Alle vier Staffeln von „Vier Frauen und ein Todesfall“ werden demnächst bei Viacom in Italien zu sehen sein. AXN Mystery aus Japan hat sich nach der erfolgreichen Premiere in 2016 eine zweite Staffel von „Vier Frauen und ein Todesfall“ gesichert.

Kabel Deutschland entscheidet sich für sein Video-on-Demand-Angebot für ein prall gefülltes Paket mit Dokumentationen und fiktionalen Serien, das ebenfalls „Schnell ermittelt“ umfasst. Die VoD-Plattformen iflix und Curiosity Stream schlagen bei Dokumentationen und Magazinen sowie ORF Universum-Highlights zu, die in weiten Teilen der Welt – darunter Afrika, Pazifik-Region und Karibik – zu sehen sein werden.

Über die ORF-Enterprise

Als Vermarktungstochter des ORF zeichnet die ORF-Enterprise exklusiv für die Vermarktung sämtlicher überregionaler Medienangebote des führenden österreichischen Medienkonzerns verantwortlich. Das Portfolio umfasst unter anderem vier TV-Sender (ORF eins, ORF 2, ORF III Kultur und Information, ORF SPORT +), drei nationale Radiosender (Österreich 1, Hitradio Ö3, radio FM4), das Printmagazin ORF nachlese, das gesamte Digital-Angebot auf ORF.at, die ORF TVthek sowie den ORF TELETEXT. Im Geschäftsbereich Content Sales International, Licensing und Medienkooperationen werden Content und Marken des ORF weltweit lizensiert. Die ORF-Enterprise betreibt auch den ORF-Musikverlag sowie ein eigenes Plattenlabel. Die ORF-Enterprise ist die nationale Repräsentanz führender internationaler Kreativ-Festivals wie Cannes Lions International Festival of Creativity und Veranstalter nationaler Werbepreise wie ORF-Top Spot, ORF-Werbehahn und ORF-Onward. Die Geschäftsführung der ORF-Enterprise setzt sich aus Oliver Böhm (CEO, Werbevermarktung) und Beatrice Cox-Riesenfelder (CFO, Finanzen, Administration, Musik- und Contentverwertung, Programmservice) zusammen. Die ORF-Enterprise ist eine 100prozentige Tochter des ORF-Medienkonzerns und hält unter anderem Beteiligungen an der Video-on-Demand-Plattform Flimmit. Weitere Informationen auf http://enterprise.ORF.at, http://contentsales.ORF.at und http://musikverlag.ORF.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf https://www.leisure.at. (Schluss)


Rückfragehinweis:
leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
mailto:akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
https://www.leisure.at/presse


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Alexander Khaelss-Khaelssberg
Kärntner Straße 17/8
1010 Wien - Österreich
https://www.leisure.at

Kontakt Alexander Khaelss-Khaelssberg


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Kilian Kleinschmidt: Effizientes Migrationsmanagement bringt Chancen für die Wirtschaft
Wien Work eröffnet moderne Firmenzentrale und SB-Restaurant „Speiseamt“ in der Seestadt Aspern
MARTIN KIPPENBERGER // Videopodcast
AmCham MantlU.S. Handelskammer widmet sich Trends im Präsidentschaftswahlkampf
INGRIED BRUGGER präsentiert neue Kollektion Julischwarz auf der MQ Vienna Fashion Week
Erste Group-Vorstand Peter Bosek beim AmCham Business Breakfast
WienTourismus-Direktor Norbert Ketter im AmCham Business Talk
Doris Regele verrät im AmCham Talk die sechs großen Werte, die Organisationen antreiben
AmCham Business Breakfast mit Google Manager David Sneddon
AmCham Talks mit Sandra Thier von diego5