Reise, Freizeit & Sport

Formel 1: Großer Preis von Russland 2020 - Samstag

Lewis sichert dem Mercedes-AMG Petronas F1 Team die Pole Position in Sotschi
Lewis sichert dem Mercedes-AMG Petronas F1 Team die Pole Position in Sotschi , Copyright: Mandoga Media
( PR4US.com | Pressemitteilung | 2020-09-27 15:21:46 )
Lewis erzielte die 96. Pole Position in seiner Formel 1-Karriere - seine achte in dieser Saison und seine zweite beim Großen Preis von Russland
Valtteri qualifizierte sich auf dem dritten Platz und geht morgen aus der zweiten Startreihe ins Rennen.
In 1:31.304 Minuten fuhr Lewis im Q3 einen neuen Streckenrekord auf dem "Sochi Autodrom".
Lewis geht auf den Soft-Reifen in den Großen Preis von Russland, Valtteri beginnt das Rennen auf der Medium-Mischung.

Lewis Hamilton
Das war eines der härtesten Qualifyings, an die ich mich erinnern kann. Mein Herz schlug die gesamte Zeit bis zum Hals. Aber ich bin wahnsinnig dankbar dafür, dass alle die Ruhe bewahrt haben, denn es hätte heute viel schlimmer kommen können. Das Q2 war eine enorme Herausforderung. Mein erster Versuch wurde gestrichen, weil ich die Track-Limits in der letzten Kurve überschritten habe. Deshalb holte mich das Team zum Nachtanken herein und zog frische Reifen auf. Als ich dann auf meiner zweiten Runde war, kamen auf einmal die roten Flaggen heraus. Danach war es sehr eng, um die letzte Runde noch hinzubekommen. Ich überholte einige Autos im letzten Sektor, verlor aber Zeit hinter einem Renault. Plötzlich hörte ich Bono, wie er mich im Funk anfeuerte: "Los, los, los!" Also habe ich Vollgas gegeben, um noch über die Linie zu kommen. Es war unglaublich viel los und ich musste mich erst einmal beruhigen und fokussieren. Valtteri war das gesamte Wochenende über stark, also hatte ich keine andere Wahl, als auf den letzten Runden im Q3 abzuliefern. Meine erste Runde im letzten Qualifying-Abschnitt war gut und ich dachte, dass es schwer werden würde, mich noch einmal zu steigern. Aber das ist mir auf meiner zweiten Runde ganz knapp gelungen. Es ist schön, auf der Pole Position zu stehen, aber aufgrund des langen Wegs bis zur ersten Bremszone ist dies wahrscheinlich die schlechteste Strecke dafür. Deshalb erwarte ich einen harten Kampf bis zur zweiten Kurve und danach ein forderndes Rennen, ganz besonders, weil ich auf den Soft-Reifen starte. Das ist eine gute Mischung für den Start, aber sie ist nicht ganz so gut für den ersten Stint. Jetzt werden wir uns heute Abend zusammensetzen, um die bestmögliche Herangehensweise an das Rennen zu besprechen.

Valtteri Bottas
Zunächst sah es für mich gut aus. Ich hatte im Q1 und im Q2 das Gefühl, dass ich die Pace hatte und beide Sessions verliefen rund. Im Q3 wurde es dann schwieriger. Ich hatte das Gefühl, dass ich ein paar Fortschritte gefunden hatte, aber die anderen konnten sich noch mehr steigern. Auf meinem ersten Versuch im Q3 waren die Reifen noch etwas zu kalt. Deshalb brach das Heck in der letzten Kurve aus und so fehlten mir bereits auf dem Weg zur zweiten Kurve ein paar Zehntel. Danach wartete ich auf den zweiten Run und diesmal war meine Runde besser. Ich habe keine richtigen Fehler gemacht und bin nicht ganz sicher, warum ich nicht näher an der Pole-Zeit dran war. Diese Fragezeichen müssen wir uns nun im Debriefing ansehen und herausfinden, wo dieser Abstand herkommt. Platz drei ist auf dieser Strecke aber kein schlechter Startplatz und ich glaube auch, dass ich die richtige Reifenstrategie habe. Ich bin hier schon mal von P3 ins Rennen gegangen und ihr erinnert euch sicher noch daran, wie das ausgegangen ist. Jetzt werde ich versuchen, das zu wiederholen. Noch ist alles drin.

Toto Wolff
Manchmal entpuppen sich genau die Strecken, auf denen wir im Training gut aussehen, im Qualifying und Rennen als besonders schwierig. So war es auch heute in einem sehr fordernden Qualifying. Wir hatten ein sehr starkes Auto, wären aber beinahe über eine rote Flagge gestolpert. Heute hatten wir die Rennsport-Götter auf unserer Seite, um noch den Sprung ins Q3 zu schaffen. Es ist stets beeindruckend, wie Lewis alles zusammenbekommt, selbst unter den schwierigsten Umständen. Er hat heute eine fantastische Leistung gezeigt und sich die Pole Position verdient. Bei Valtteri müssen wir herausfinden, was genau passiert ist. Er war am Freitag sehr stark, aber im dritten Training lief es gegen ihn. Die Veränderungen, die er für das Qualifying vorgenommen hat, schienen richtig zu sein, aber dann hat er im Q3 an Performance verloren. Der Abstand spiegelt seine Leistung nicht wider. Das müssen wir noch genau analysieren. Jetzt freuen wir uns auf ein spannendes Rennen, in dem beide Fahrer auf unterschiedlichen Reifenmischungen an den Start gehen. Es ist ein langer Weg bis zur zweiten Kurve, warten wir ab, was uns morgen erwartet.


Presseinformation


Veröffentlicht durch

Mandoga Media Evelyn Kilb

0179 4902268
Hauptstrasse 222
79576 Weil am Rhein - Deutschland

Kontakt Mandoga Media Evelyn Kilb


 

 

 

 

 

 

Erklärung: Der Autor versichert, dass die veröffentlichten Inhalte in dieser Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen und dem gesetzlichen Urheberrecht unterliegen.
Preparing for PR: Five Hot Tips for Startups
PR Fundamentals for Startups - MaRS Best Practices
Public Relations 101
Public Relations Strategy in Our World Today!
Introduction to Public Relations
Trends in Communicating
How to Do Marketing/PR on a Budget - CoInvent Startup Summit 2014 New York
Monika Dixon Shares PR Tips